Friederike Wirtz
Bildungsreferentin

Friederike Wirtz ist von Haus aus Ethnologin mit migrationssoziologischem Schwerpunkt. Ihre Studienstationen waren Mainz, Canterbury/Großbritannien und Haifa/Israel, wo sie eine ethnologische Feldstudie zu Familienstrukturen von Israelis äthiopischer Herkunft durchführte. Bei der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg arbeitet sie hauptsächlich zu migrationspolitischen Aspekten und zum Thema Diversity. Nach einem zusätzlichen Studium der Religionswissenschaften an der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg zwischen 2014 und ‘17 erweiterte sie diesen Schwerpunkt um religionspolitische Aspekte (Islam, Judentum und Christentum). Auch Bildungsreisen ins Ausland gehören regelmäßig zu ihrem Repertoire (Türkei, Griechenland, Bosnien und Herzegowina). Sie ist seit vielen Jahren auch als freiberufliche Trainerin tätig, seit 2018 zusammen mit Sonja Basjemeleh für das Thema "Vielfaltssensible Veranstaltungsplanung", das bereits für diverse Träger im universitären, NGO- und Stiftungsbereich angeboten wurde.
Neben dem Themenbereich "Inklusion&Teilhabe" betreut sie den Bereich "Politikmanagement". Sie vertritt die Stiftung im Beirat von Green Campus und engagiert sich seit 2019 als Sprecherin des bundesweiten Gremiums.